Isla-Institut

Jahresausbildung Systemische Mediation

Der nächste Infoabend erfolgt am 9.7.2021 um 18.00-21.00 
Anmeldung bitte per Email.

Wir freuen uns sehr, in Zusammenarbeit mit dem Synapse-Kollektiv, ab Januar 2022 wieder Mediator*innen auszubilden.

Unsere Mediationsausbildung verfolgt eine anwendungsorientierte Herangehensweise für das Begleiten von Zweiparteien- und Gruppenkonflikte. Neben Einflüssen aus der Transaktionsanalyse, dem Personenzentrierten Ansatz und der Bedürfnisorientierten Kommunikation integrieren wir vor allem Systemische Annahmen und Sichtweisen. Es werden alle professionellen Grundkompetenzen wie z. B. die Strukturierung und Leitung von Konfliktgesprächen, eine allparteiliche Haltung des „Nicht-Wissens“ und „Nicht-Bewertens“, Blick für Hierarchien in Gruppen u.a. vermittelt, erlernt und eingeübt.

Sie werden als Auszubildende*r eine intensive Auseinandersetzung mit diversen Theorien und Modellen von Konfliktdynamiken erleben, deren Bedeutung und Nutzen, sowie deren konstruktiven Aspekte kennen lernen.
Neben der Aneignung von methodischem Wissen werden Sie von uns darin begleitet ihre eigene, ansozialisierte Konfliktbiographie zu reflektieren. Ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten und Stärken aus ihrem persönlichen, wie beruflichen Leben werden in der Ausbildung mit unserer Unterstützung nutzbar gemacht bzw. ins professionelle Handeln transformiert.

In Peer-Groups werden Sie außerhalb der Wochenendseminarzeiten von und mit anderen Teilnehmenden Erfahrungen austauschen und gemeinsam lernen.

Wir freuen uns über Anmeldungen von Teilnehmenden mit verschiedensten beruflichen Hintergründen und Erfahrensständen.

 

Inhalte der Ausbildung sind u.a.:

  • Grundlagen der Mediation (Ablauf und Rahmenbedingungen, Vor- und Nachbereitung, 5 Phasen der Mediation, Mediationsvertrag, Abschlussvereinbarung, Abgrenzung der Mediation zum streitigen Verfahren und zu anderen alternativen Konfliktbeilegungsverfahren, Anwendungsfelder)
  • Besonderheiten unterschiedlicher Settings in der Mediation (Vorgespräche, Einzelgespräche, Co-/Teammediation, Shuttle-Mediation)
  • Haltung und Rollenverständnis in der Mediation (Allparteilichkeit / Multi-Parteilichkeit, Neutralität und professionelle Distanz zu den Medianden und zum Konflikt, Macht in der Mediation, Empathie und Wertschätzung)
  • Gesprächsführung, Kommunikations- und Interventionstechniken (Pacing, Joining, Aktives Zuhören,
  • Ansätze und Methoden aus der Systemischen Beratung (Systemisches Denken und Begreifen, Mediant*innen als Expert*innen, Ressourcenorientierung, Lösungsorientierung, Das Verhältnis Problem-Lösung, Haltung des „Nicht-Wissens“ und „Nicht-Bewertens“, Reframing, )    
  • Konfliktanalysen und Konflikttheorien (Eskalationsmodelle, Verhandlungsmodelle, Wertequadrat, Kilmann-Quadrat, Drama-Dreieck, Konfliktarten, Konflikttypen
  • Rechtliche Aspekte in der Mediation (Rolle des Rechts in der Mediation, Rolle des Mediators in Abgrenzung zu den Aufgaben des Parteianwalts, Sensibilisierung für das Erkennen von rechtlich relevanten Sachverhalten u.a.
  • Handwerkzeug aus weiteren angrenzenden Disziplinen (z.B. aus der Bedürfnisorientierten Kommunikation, dem Personenzentrierten Ansatz, der Transaktionsanalyse
  • Selbsterfahrung und Selbstreflexion (Reflexion der eigenen Konfliktbiographie, Umgang mit eigenen Gefühlen und Übertragungen, Bewusstheit über die eigenen Grenzen, )
  • Grenzen der Mediation

Ausbildungsumfang: 10 Wochenenden (Fr-So) 200 UE
Kursgebühr: 3.000,- Euro
Frühbucherrabatt 2.800,- Euro (bis zum 01.08.2021) Für Personen mit sehr geringem Einkommen bieten wir auf Anfrage reduzierte Kursgebühren an (begrenzte Platzanzahl).
Monatliche Ratenzahlung ist möglich.
Die angebotene Mediationsausbildung entspricht der Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZmediatAusbV) und wird in Berlin Prenzlauer Berg stattfinden.
Sollten Sie Nachfragen haben können Sie uns gerne kontaktieren!

Termine
(jeweils Fr 15-20h Sa 11-19h So 11-17h)                                                                                                 

1. Wochenende    21.Jan. – 23.Jan.2022
2. Wochenende    04.Feb. – 06.Feb.2022
3. Wochenende    18.Mär. – 20.Mär.2022
4. Wochenende    08.Apr. – 10.Apr.2022
5. Wochenende    13.Mai. – 15.Mai.2022
6. Wochenende    17.Jun. – 19.Jun.2022
7. Wochenende    02.Sep. – 04.Sep.2022
8. Wochenende    23.Sep. – 25.Sep.2022
9. Wochenende  14.Okt. – 16.Okt.2022
10. Wochenende  11.Nov. – 13.Nov.2022
      Wochenende  09.Dez. – 11.Dez.2022 (mögliches Ersatzwochenende)